Jump to Navigation
Vogelweide

Uwe Timm

Vogelweide

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Burghart Klaußner

Informationen: ungekürzte Lesung, 635 Minuten, 8 CDs, 24.99 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Klaußner ist als Sprecher ein Feinschmecker. Einer, der es liebt, Sätze und Worte zu zerlegen, ihren Rhythmus und Klang auszuloten, fast so, als wolle er akustische Plastiken schaffen. Diese moderne Version von Goethes "Wahlverwandtschaften" bietet ihm reichlich Gelegenheit. Prall gefüllt mit tiefsinnigen Betrachtungen über Liebe und andere Begehrlichkeiten, angereichert von einer Beschreibungslust, die einen gesetzten Ton durchaus vertragen. Eschenbach und Selma freunden sich mit einem anderen Paar, Ewald und Anna, an. Eschenbach vernarrt sich in Anna, sein Begehren wird erwidert. Am Ende steht er alleine da, während Ewald und Selma eine glückliche Liaison eingehen. Jahre später kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Eschenbach und Anna. Timm seziert die Urkraft des Begehrens, die selbst zufriedene Paare überfällt und auseinandertreibt. Klaußner nutzt die Detailfreude einer Sprache, die phasenweise zäh und altmodisch wirkt. Es bedarf Geduld und viel Hörkonzentration, denn auf stimmliche Grenzziehung zwischen den einzelnen Personen verzichtet Klaußner ganz. Das ist kein Makel. Aber durch seinen knarrenden Unterton wirken die Figuren viel älter, als sie in der Romanhandlung eigentlich sind.

(mms)

Kurzbeschreibung

Über die Macht des Begehrens: Ein Mann hat alles verloren: seine Freundin, seine Geliebte, seinen Beruf, seine Wohnung. Nun lebt er ganz allein auf einer Insel in der Elbmündung, versieht den Dienst als Vogelwart. Ein geradezu eremitisches Dasein, das durch einen Anruf durcheinandergewirbelt wird. Anna kündigt ihren Besuch an – eben jene Anna, die sechs Jahre zuvor sein Leben komplett aus den Angeln gehoben hatte … Uwe Timm erzählt die Geschichte von zwei Paaren, die glücklich miteinander waren, bis die Macht es Begehrens ihr Leben aus den Angeln hob. Es entsteht ein konturscharfes Bild unserer Gegenwart, in der die Partnerwahl immer auf dem Prüfstand steht. Ein präzises, vielschichtiges, komisches und kluges Hörbuch über die geheimnisvollen Spielregeln des Lebens und die Kunst des Abschieds, das den Hörer packt und wieder loslässt, auf dass er seinen eigenen Gefühlen und Wertvorstellungen nachspüren kann. Pressezitate: „Burghart Klaußner erzählt mit einer Genauigkeit und Gelassenheit, als sei das seine Geschichte, als sei er der Vogelwart auf der Insel, der über sich und diese merkwürdige, liebenswerte Spezies Mensch und ihr Paarungsverhalten nachdenkt. Grandios, mitunter ergreifend schön.“ WDR5 (17.08.2013) „Ein präzises, vielschichtiges und kluges Hörbuch über die geheimnisvollen Regeln des Lebens und die Kunst des Abschieds.“ Mittelbayerische Zeitung (14.09.2013) „Uwe Timm ist einer der besten Literaten, die wir haben, und Burghart Klaußner ein Schauspieler erster Güte. Bereitwillig und zunehmend fasziniert folgt man den beiden Menschenkennern.“ Buchjournal (04.10.2013)


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Burghart Klaußner

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko