Jump to Navigation
David Livingstone - Verschollen in Afrika (Das Geheimnis der Nilquellen)

David Livingstone

David Livingstone - Verschollen in Afrika (Das Geheimnis der Nilquellen)

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Jens Wawrczeck, Sabine Postel, Horst Mendroch, Maja Nielsen

Informationen: Feature, 78 Minuten, 1 CDs, 12.9 €

Verlag: Headroom

Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Der britische Forscher, Mediziner und Missionar David Livingstone macht sich 1866 auf die Suche nach der Quelle des Nils. Ab der ersten Minute entwickelt sich eine spannende Story, unterlegt mit tollen Soundeffekten. Zeitsprung: Mehr als 100 Jahre später macht sich Neil McGrigor auf die selbe Reise wie Livingstone. Sie ist nicht weniger aufregend. Großartig verbindet das Hörbuch aus der Reihe "Abenteuer & Wissen" beide Odysseen und erweckt die historische Geschichte zu neuem Leben. Nur selten wird Wissen mit so viel Spaß vermittelt. Auch das Booklet mit detaillierten Fakten ist gelungen.

(ay)

Kurzbeschreibung

Der berühmte britische Forschungsreisende David Livingstone kam 1841 als Missionar und Arzt nach Südafrika und unternahm seit 1849 große Expeditionen ins Landesinnere. Er war der erste Forscher, der den ganzen Kontinent von Westen nach Osten durchquerte und wurde schon zu Lebzeiten zu einer Legende. 1868 galt Livingstone als verschollen, da man seit Jahren kein Lebenszeichen mehr von ihm erhalten hatte. Der englische Zeitungsreporter Henry Morton Stanley wurde ausgeschickt, um ihn im undurchdringlichen Innern Afrikas zu suchen. Stanley fand schließlich den Forscher und begrüßte ihn mit dem berühmten Satz: „Mr. Livingstone, I presume?“ Der Brite Neil McGrigor folgte 2006 dem Lauf des Nils von der Mündung bis zur Quelle. Er berichtet über seine abenteuerliche Fahrt und seinen spannenden Entdeckungen an der Quelle des Nils. ... Spannend, lehrreich, hörenswert! kulturradio Lesestoff ... Maja Nielsen, die Autorin des Abenteuer-Features, verbindet Spannung, Unterhaltung und Wissensvermittlung. Sie verwendet zeitgenössische Quellen, vor allem die Aufzeichnungen Livingstones und bindet in die Erzählerkommentare fiktive und quellenbasierte Dialoge und Erfahrungsberichte ein. So vermittelt sie Wissen unterhaltsam, einfühlsam und vielschichtig. Andererseits erzeugen die von Theresia Singer geschaffenen Klang-Räume aus Trommeln, Stimmen, Musik und Geräuschen,die beinah durchgängig die Erzähl- und Dialogpassagen ergänzen und konkretisieren, eine dichte und stimmig gestaltete Atmosphäre... Nielsens Feature ist trotz der vielen informativen Passagen nie trocken. Sie holt vielmehr Leben und Leistungen des bedeutenden Forschers nah heran. Gleichzeitig zeigt sie, dass Entdeckungen in unseren Tagen nicht auf außerirdische Räume begrenzt sind... Bulletin Jugend & Literatur 01/07 (Vorstellung CD des Monats Januar) ... Wieder ist Autorin Maja Nielsen und Regisseurin Theresia Singer ein packendes Feature gelungen, aufwendig produziert wie die gesamte Abenteuer & Wissen-Reihe, mit einem ausführlichen Beiheft. Das Hörbuch ist mehr als eine spannende Forschergeschichte ... Bulletin Jugend & Literatur 12/06


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Jens Wawrczeck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko