Jump to Navigation
Am Abend des Mordes

Hakan Nesser

Am Abend des Mordes

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Dietmar Bär

Informationen: gekürzte Lesung, 421 Minuten, 6 CDs, 19.99 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Über Freddy Schenk kann man streiten. Der Kölner "Tatort"-Kommissar ist nicht jedermanns Sache. Obwohl Dietmar Bär das gut macht, lässt ihm die Rolle doch recht wenig Spielraum. Eine echte Type ist dieser "Bulle" halt: bodenständig, eine ehrliche Haut, immer ein bisschen brummig. So wie der Bär auch. Oder? Von wegen!

Bär liest auch den fünften Fall des schwedischen Inspektors Gunnar Barbarotti mit einer fast schon gespenstischen Variationsbreite. Dass er rau und herrlich abgewrackt klingen kann, wundert ja noch nicht. Aber in welch jungenhaft sanfte und helle Tonlage er dann plötzlich zu wechseln in der Lage ist, erstaunt doch immer wieder. Auch das Schwierigste, die weiblichen Sprechrollen, bewältigt er scheinbar spielerisch leicht und glaubwürdig. Besser geht das nicht.

Håkan Nesser aber hat sich das besonders verdient, ist er doch einer der wenigen Krimiautoren, die nicht nur spannend erzählen können, sondern auch sprachgewandt und über den Genre-Tellerrand hinweg. Auch wenn sein neuester Roman gegen Ende etwas überkonstruiert wirkt. Barbarotti soll darin einen ungelösten Mordfall aufklären. Die Hauptverdächtige war damals eine verurteilte Mörderin. Wie sich allmählich herausstellt, möglicherweise jedoch zu Unrecht.

(smv)

Kurzbeschreibung

Sein PERSÖNLICHSTER Fall: Inspektor Barbarotti auf dem Abstellgleis? Als er nach einem persönlichen Schicksalsschlag zum ersten Mal wieder im Dienst erscheint, soll er zwei ungeklärte Mordfälle wieder aufnehmen. In deren Zentrum steht die mysteriöse Ellen Bjarnebo: die hat nicht nur ihren ersten Mann grausam ermordet, sondern wahrscheinlich auch ihren zweiten – der ist nämlich seit Jahren spurlos verschwunden. Doch ohne Leiche keine Mörderin. Beweisen konnte man ihr in diesem Fall nichts. Gunnar Barbarotti tut das, was er am besten kann: Er ermittelt. Mosaiksteinchen um Mosaiksteinchen setzt er zusammen, und als er schließlich begreift, was gespielt wird, hat das weitreichende Konsequenzen ... Dietmar Bär liest diesen Krimi mit subtilem Gespür für die sich leise aufbauende Spannung.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Hakan NesserWeitere Hörbücher mit Dietmar Bär

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko