Jump to Navigation
The Chain

Adrian McKinty

The Chain

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Sandra Borgmann

Informationen: ungekürzte Lesung, 648 Minuten, 1 CDs, 19.99 €

Verlag: DAV

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Rachel weiß nicht, wen zuvor das gleiche Schicksal ereilte. Sie weiß nicht, wer alles beteiligt ist. Sie weiß nur, dass jetzt ihre Tochter entführt worden ist. Die dreizehnjährige Kylie wurde von Eltern gekidnappt, die das durchgemacht haben, was Rachel jetzt bevorsteht. Ein happiges Lösegeld zahlen und selbst ein Kind entführen, damit das eigene freikommt. Andernfalls muss Kylie sterben, denn „die Kette“ darf nicht unterbrochen oder verraten werden. Zugegeben, die Idee eines derart kaltblütigen Kettenbriefes mit unbedarften Familien erst als Opfer, dann als Täter, reißt einen als Hörer zunächst emotional mit. Auch der Schriftsteller Adrian McKinty schafft durch die hohe Erzähldichte und detailreichen Psycho-Spielchen jede Menge Spannung. Doch mit zunehmender Dauer wachsen die Zweifel, wie in Zeiten von Instagram & Co. bei derart vielen Beteiligten so ein nervenaufreibendes Ketten-Konstrukt funktionieren und vor alle geheim bleiben kann. Bonuspunkte sammelt Sprecherin Sandra Borgmann, die mit ihrer kühlen Interpretation auch am Ende der immerhin knapp elfstündigen Lesung noch die gleichen Rückenschauer verursacht wie zu Beginn.

(ole)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko