Jump to Navigation

Literatur Lotsen

"Uslar & Rai" aus Berlin

 Unsere Lieblingsbuchhandlungen stehen Frage & Antwort. Diesmal: „Uslar & Rai“ aus Berlin.Welcher Roman hat Sie in letzter Zeit besonders …… überrascht?Andreas von Flotow: „Tage zwischen gestern und heute“. Ein Roman, der den Leser ganz schön hinters Licht führt.… überzeugt?Sheila Heti: „Wie sollten wir sein?“ Neu, anders, relevant, authentisch.… überfordert?keiner.Ihr persönlicher … Mehr…


Interview

Alles über Wasserleichen

Zehn Jahre lang hat Lutz Seiler fast ausschließlich Gedichte geschrieben. In seinem ersten Roman versucht ein junger Mann, DDR-Bürger von der gefährlichen Flucht übers Meer abzuhalten, indem er sie zu einer inneren Freiheit führt. Außerdem erzählt „Kruso“ die Geschichte einer intensiven Freundschaft. Nach dem Tod seiner Freundin heuert Ihr Erzähler, der Germanistikstudent Ed, als Abwäscher … Mehr…


Interview

Leben geben und nehmen

In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt. Katja Kettu lotet in ihrem Roman „Wildauge“ in schmerzhaft schöner, archaischer Sprache diese Extreme aus. Sie ist eine radikale neue Stimme, die von einem der dunkelsten Kapitel der finnischen Geschichte erzählt. Im Sommer 1944 waren über 200 000 deutsche Gebirgsjäger in Lappland stationiert. In ihrem Roman erzählen Sie die Liebesgeschichte … Mehr…


Portrait

Nach dem großen Sterben

In ihrer „MaddAddam“-Trilogie lässt Margaret Atwood die Zivilisation, wie wir sie kennen, untergehen und entwirft eine fluoreszierende Zukunft. Bücher sprach mit der kanadischen Schriftstellerin über Algen und Kaninchen, die Gefahren des geschriebenen Wortes und die Chancen sozialer Netzwerke. Ein grünlich glühendes Kaninchen huscht vorbei, auf der Flucht vor einer Luxkatze. Ein Wakunk … Mehr…


Portrait

Eben mal die Welt retten

Mit dem melancholischen Kommissar Kurt Wallander aus Ystad hat der Schriftsteller und Dramaturg Henning Mankell eine Figur erschaffen, die überall auf der Welt von den Lesern geliebt wird. Er selbst möchte allerdings nicht mit Wallander befreundet sein, sagt der Autor.Gut sein kann so einfach sein. „Es wäre doch schrecklich, wenn ich eine gierige Person wäre und bedürftigen Menschen nicht … Mehr…


Interview

Jesus reloaded – mit Verlosung

Mit „Das Jesus-Video“ begann für Matthias Koeberlin die Karriere als Hörbuchsprecher. Zwölf Jahre später hat der Schauspieler nun den zweiten Teil aufgenommen. Klappt es damit im vierten Anlauf mit dem Deutschen Hörbuchpreis? BÜCHERmagazin verlost 11-mal das Buch „Das Jesus-Video“. Weitere Informationen unter dem Artikel.von Christian BärmannDrei Seiten noch, dann ist es geschafft. Nach acht … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Neu auf DVD: „Westen“ – nach einem Bestseller von Julia Franck

Julia Franck kam 1978 als DDR-Kind in die Bundesrepublik. In ihrem Roman „Lagerfeuer" aus dem Jahr 2003 schildert sie die harte Realität nach der Ankunft im Westen. Der autobiografische Titel wurde unlängst verfilmt uns ist ab sofort fürs Heimkino erhältlich. Zum DVD-Start verlost BÜCHERmagazin drei Filmsets bestehend aus DVD (Senator) und Buchvorlage (S. Fischer) von „Westen“.Die Heimat zu … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Neu auf DVD: Die erste Bankräuberin Deutschlands

 Wer ist diese Frau, die aus der beklemmenden Enge ihres Lebens ausbricht und zur ersten Bankräuberin Deutschlands wird.? Die wahre Geschichte der „Banklady“ mit Nadeshda Brennicke und Charly Hübner gibt es seit dem 11. September neu fürs Heimkino. Zum DVD-Start verlost BÜCHERmagazin zwei Filmsets (je DVD und Buch). Hamburg in den frühen 60er Jahren: Gisela Werler ist ein Mauerblümchen, … Mehr…


Reportage

Eine Reise ins walisische Bücherparadies

Mit 41 Buchhandlungen und über zehn Millionen Büchern, die auf gerade einmal 1800 Einwohner kommen, steht Hay-on-Wye ohnehin ganzjährig im Zeichen des Buches. Was jedoch alljährlich Ende Mai in der kleinen Gemeinde am Rande des Brecon Beacons National Parks vor sich geht, wirkt so schön und unwirklich zugleich, als wäre es aus der Zeit gefallen: Hay feiert sich, vor allem aber das Buch – und … Mehr…


Spezial

Aus dem Fenster auf die Leinwand

Mittlerweile verschwindet der derzeit bekannteste Hundertjährige auch im Kino und DVD.  Erfolgsdruck spürte Felix Herngren bei der Umsetzung des über 400-seitigen Megasellers nicht. BÜCHERmagazin erklärte der Regisseur, welche Herausforderungen er zu meistern hatte. von Sonja HartlDer Erfolg dieses Buches war so überraschend wie die Fersenflucht seines hochbetagten Protagonisten. Allein in … Mehr…


Interview

"Hohe Wellen in einem flachen Becken"

Axel Hacke sieht sich selbst nicht als Fußballfan. Dabei handelt das neue Buch des Kolumnisten von Fußballgefühlen. Wie das zusammenpasst, erklärt er im Interview mit BÜCHER.In „Fußballgefühle“ schreiben Sie gleich auf der ersten Seite, Sie seien kein Fußballfan, sondern ein Fußballfreund. Anschließend gestehen Sie, dass Sie sich vor dem Fernseher auch mal in Rage zu schimpfen, ins Stadion zu … Mehr…


Spezial

Das Leben ist nichts für Feiglinge

Männer und ihr Innenleben, eine nicht immer leicht nachzuvollziehende Konstellation. Gernot Gricksch widmet sich in vielen seiner Romane der maskulinen Gefühlswelt, drei davon wurden verfilmt. In „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ spielt Hauptdarsteller Wotan Wilke-Möhring einen Familienvater, dessen Leben aus den Fugen gerät, als seine Frau unerwartet stirbt. Ein Herzwärmer über die Siege … Mehr…


Spezial

Der neueste "Coen": "Inside Llewyn Davis"

Ein Folk-Musiker, der vergeblich auf seinen Durchbruch wartet. Die Brüder Joel und Ethan Coen machen ein weiteres Mal einen Loser zum Helden und legen mit „Inside Llewyn Davis“ ein starkes Stück vor. BÜCHER verlost 3 Filmsets zu „Inside Llewyn Davis“.„Inside Llewyn Davis“ ist ein typischer „Coen“ mit einem typischen „coenischen“ Helden. Dieser heißt Llewyn Davis (Oscar Isaac), ist ein … Mehr…


Spezial

Spuren – 2700 Kilometer durch die Wüste

Es ist die wahre Geschichte einer Schriftstellerin und Globetrotterin: Trotz aller Vorbehalte von Eltern und Freunden unternimmt Robyn Davidson  im Jahr 1977 eine epische Reise samt selbstisolierender Wildniserfahrung. Nur in Begleitung von vier Kamelen und ihrem geliebten Hund Diggity durchquert sie über 2700 Kilometer die Wüste Australiens bis zum Indischen Ozean. Ein lebensbedrohlicher Weg … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Literaturverfilmung: Miranda Otto ist „Die Poetin“

Aus geplanten zwei Wochen Erholungsurlaub wurden 15 tatsächliche Jahre Liebesbeziehung – In „Die Poetin“ (Kinostart: 10. April) untersucht der brasilianische Filmemacher Bruno Barretto die Affäre zwischen der preisgekrönten amerikanischen Schriftstellerin Elizabeth Bishop und der lebenslustigen brasilianischen Architektin Lota de Macedo Soares Mitte des 20. Jahrhunderts.Es ist das Jahr 1951. … Mehr…


Hallo, was lesen Sie da?

Harry Potter als Polizist

In einem Zug durchs Buch: BÜCHER-Autor Sven Jachmann interviewt Menschen, die lesend unterwegs sind und interessiert sich für die Geschichten hinter den Büchern. Angus Beverege liest „Sharpe’s Honour“ von Bernard Cornwell Das Buch wirkt abgenutzt – wenn ich das so direkt sagen darf. Stimmt, ich habe das Buch für 2 Pfund 50 im Internet gekauft. Es gibt 25 Bücher von dieser Serie, die auch … Mehr…


Portrait

Ungehemmt dahingeplaudert

Mark Twains Autobiografie ist so außergewöhnlich wie ihr Schöpfer. Zügellos, scharfsinnig, überbordend und stets der Zeit voraus. 100 Jahre war sie unter Verschluss. Jetzt liegt sie erstmals auch in deutscher Sprache vor. Wer sich für die nackten Lebensdaten von Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt als Mark Twain, interessiert, findet sie am Ende dann doch noch. Versteckt im Zusatzband zu … Mehr…


Interview

Das Gemüt der Vergangenheit

Die Geschichte ist voll von Heldentaten, eindrucksvollen Ereignissen oder genialen Erfindungen. Welche Rolle spielen aber die Gefühle? Ein Gespräch mit zwei Autoren, die sich der Innenwelt unserer Vorfahren zuwenden und dabei die Emotionen hinter den Fakten entdecken. Jan Plamper, der zwischen Berlin und London pendelt, ist etwas früher da. Florian Illies arbeitet nebenan, im Auktionshaus … Mehr…


Interview

Neues vom Friedhof der vergessenen Bücher

Mit dem Roman „Der Gefangene des Himmels“ führt Carlos Ruiz Zafón seine Leser wieder zurück in ein mythisches, gotisch-unheimliches Barcelona. Im Hamburger Literaten-Hotel Wedina plaudert der derzeit erfolgreichste spanische Autor über seine Kindheit in Barcelona und das Spanien der Gegenwart. Zafón kommt etwas müde vom Jetlag die Treppe herab, trägt einen blaurot gestreiften Pulli mit einem … Mehr…


Reportage

Im Universum der Worte

Du liest nicht allein. Wie Social Reading Leser, Autoren und Verlage miteinander verbindet. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Lesen eine eher stille Tätigkeit. Der Leser sitzt allein über seinem Buch, einseitige Kommunikation findet zunächst mit dessen Autor statt, naturgemäß meist stark zeitversetzt. Das Internet bricht diese Isolation zusehends auf. In Foren wie literatina.de oder … Mehr…