Jump to Navigation
 Die Kakerlake

Ian McEwan

Die Kakerlake

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Burghart Klaußner

Informationen: ungekürzte Lesung, 157 Minuten, 2 CDs, 18 €

Verlag: Diogenes

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

„Als Jim Sams, klug, doch beileibe nicht tiefgründig, an diesem Morgen aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in eine ungeheure Kreatur verwandelt.“ Mit diesem Satz, offenkundig eine Anlehnung an Kafkas „Die Verwandlung“, beginnt Ian McEwans neuer Roman. Kafkas berühmte Erzählung wird umgekehrt. Hier ist es eine Kakerlake, die sich im Körper eines Menschen wiederfindet, obendrein im Körper des englischen Premierministers. Unverzüglich macht sich die Kakerlake daran, im britischen Königreich den „Reversalismus“ zu installieren, ein Finanzsystem, welches England unweigerlich in den Untergang treiben wird. Seine Politik folgt dabei dem einzigen seiner Spezies bekannten Handlungsprinzip, dem Kampf ums Überleben. In Burghart Klaußners inspiriertem Vortrag wird der unbeugsame und unbeirrbare Charakter eines Millionen Jahre alten Insektenwesens schauerlich zum Ausdruck gebracht. Ein Lebewesen, das unverwüstlich erscheint und das nur den Sieg kennt. Egal, was es auch kostet. Seine Kakerlake hasst und fürchtet ihre Gegner, sie kalkuliert und triumphiert. Beängstigend ist allerdings, wie amüsant das Insekt in Menschengestalt manchmal sein kann.

(bie)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Ian McEwanWeitere Hörbücher mit Burghart Klaußner

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko