Jump to Navigation
Tintenblut

Cornelia Funke

Tintenblut

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Stephan Schad, Leonie Landa, Rainer Strecker, Jens Wawrczeck

Informationen: Hörspiel, 151 Minuten, 2 CDs, 16.99 €

Verlag: Oetinger audio

Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Nur zur Erinnerung: Rainer Streckers grandiose Interpretation von "Tintenblut" hat eine Laufzeit von mehr als 22 Stunden. 151 Minuten dauert dieses Hörspiel, das aber dennoch eine gelungene Essenz von Cornelia Funkes facettenreichem und fantasievollem Werk bietet. Hut ab vor der stimmigen Hörspielbearbeitung von Regisseur Frank Gustavus. Mit seiner atmosphärischen und opulenten Inszenierung - die jeder Produktion öffentlich-rechtlicher Sender das Wasser reichen kann - fängt er den Zauber der Vorlage ein, ebenso wie Jan-Peter Pflug mit seinem orchestralen, magisch-melodischen Soundtrack. Wer die nötige Kenntnis des Vorgängers "Tintenherz" besitzt, kann nahtlos in die Welt von Meggie, Mo, Staubfinger, Orpheus & Co. eintauchen - in der Meggie dem Zauber der Tintenwelt erliegt und sich dort mit Farid hineinliest. Das große Abenteuer wird von einer Top-Besetzung (u.a. Rainer Strecker/Staubfinger, Jens Wawrczeck/Orpheus, Michel Prelle/Natternkopf und Leonie Landa/Meggie) zu Ohren gebracht, den roten Faden hält Erzähler Stephan Schad in der Hand.   Trotz der Kürzungen eine stimmige Adaption, ein grandioser Ohrenschmaus.

(bär)

Kurzbeschreibung

Eine Welt voller Zauber und Gefahren. Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von „Tintenherz“ lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit Nach der hochgelobten ersten Produktion folgt nun Teil 2 der „Tintenwelt“-Hörspielbearbeitung - stark inszeniert mit Musik, Geräuschen und vielen bekannten Sprechern.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Cornelia FunkeWeitere Hörbücher mit Stephan Schad

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko