Jump to Navigation
Von der Erde zum Mond

Jules Verne

Von der Erde zum Mond

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Rufus Beck

Informationen: ungekürzte Lesung, 282 Minuten, 2 CDs, 12.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Schon auf dem ersten Blick wird klar: Der Verlag hat das Cover von Jules Vernes "Von der Erde zum Mond" direkt auf Rufus Beck zugeschnitten. Es zeigt den Schauspieler auf einer Rakete sitzend, eingerahmt von einem Bühnenvorhang. Kein Schmuckbild, kein nichtssagendes Foto. Das Layout macht deutlich: Das ist Becks Geschichte. Auch in Vernes Science-Fiction-Story hält der "Mann der 1.000 Stimmen" das sprachliche Tempo, ist gewohnt variantenreich, um im richtigen Moment jeder Figur die passende Stimmlage zu spendieren. Mit so viel Schubkraft schießt der 51-Jährige von Beginn an durch die Geschichte. Sein Antrieb verpufft zu keinem Zeitpunkt der Lesung. 
Gekonnt moduliert Beck seine Aussprache und haucht so allen Figuren ein unverkennbar eigenes Leben ein. Das ist nicht ganz einfach, denn die Mitglieder des amerikanischen Kanonenklubs sind umtriebige, äußerst verschiedene Charaktere und haben Großes vor: Den Bau einer Kanone, mit der Menschen zum Mond geschossen werden sollen. Ein frühes Werk des Science-Fiction-Genres aus dem Jahr 1865, das die Mondfahrt um etwa hundert Jahre vorwegnimmt. Viele Einzelheiten der ersten echten Mondfahrt hat Jules Verne erstaunlich genau vorausgesagt. Einziges Manko dieses Hörbuchs: Das Papp-Booklet könnte hochwertiger sein. 

(mao)
Werbung

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Jules VerneWeitere Hörbücher mit Rufus Beck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko