Jump to Navigation
Der Frauenjäger

Petra Hammesfahr

Der Frauenjäger

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Andrea Sawatzki

Informationen: gekürzte Lesung, 425 Minuten, 6 CDs, 19.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Das jüngste Produkt aus der Krimischmiede der rheinländischen Autorin gehört in die Abteilung "Ramschware". Die Story ist so alt wie banal: ein Mann quält Frauen, die er für Schmarotzerinnen hält, weil sie sich von ihren Männern finanzieren lassen und diese dann auch noch betrügen. Indem er diese "Parasiten" jagt, fängt und tötet, rächt er sich indirekt, wie könnte es anders sein, an seiner Mutter. "Der Frauenjäger" erzählt von "Nummer 9", also dem neunten Opfer des Psychopathen. Dass Petra Hammesfahr dabei zwischen der Vergangenheit, in der Marlene noch frei war, und der Gegenwart, in der sie in einer dunklen Höhle zu sich kommt, hin und her wechselt, ist zwar ebenfalls nicht sonderlich originell, sorgt aber immerhin für etwas dramaturgische Dynamik. Sprachlich dagegen bleibt der vermeintliche Thriller zu jeder Zeit trivial. Als Marlene begreift, dass niemand kommen wird, um sie zu retten, heißt es etwa: "Nach dieser Erkenntnis schluchzte sie noch eine Weile hilflos vor sich hin." Da möchte man am liebsten mitheulen. Lediglich Andrea Sawatzki vergoldet den Krimikitsch ein wenig und verleiht dem Hörbuch mit ihrer gewohnt präzisen, unaufgeregten und dennoch kraftvollen Lesung zumindest akustisch gehobenes Niveau.

(smv)

Kurzbeschreibung

Keiner weiß, dass es ihn gibt. Niemand hat die Zeichen erkannt, niemand hat die Frauen gefunden. Frauen, die seiner Meinung nach Parasiten sind, die sich von ihren Männern aushalten lassen und diese betrügen. Auch Marlene muss nicht arbeiten. Ihr Mann ist ein erfolgreicher Unternehmensberater, sie hat zwei wohlgeratene ältere Kinder, ein Haus – kurz: alles, was man braucht. Nur das Gefühl gebraucht zu werden, das fehlt ihr manchmal. Als ihr verschollen geglaubter alter Freund Andreas Jäger sie um Hilfe bittet, ist Marlene sofort für ihn da. Kurz darauf erwacht sie in totaler Schwärze und erinnert sich nicht, wie sie in diese Finsternis geraten ist ...


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Petra HammesfahrWeitere Hörbücher mit Andrea Sawatzki

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko