Jump to Navigation
Der Hypnotiseur

Lars Kepler

Der Hypnotiseur

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Wolfram Koch

Informationen: gekürzte Lesung, 454 Minuten, 6 CDs, 19.99 €

Verlag: Lübbe Audio

Hörer-Rezension2

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

"Made in Sweden!" prangt als stilisierter Stempel auf dem CD-Cover. Was als Gütesiegel für grundspannendes Krimihandwerk gedacht ist, signalisiert auch, dass man vom Krimidebüt des Schriftsteller-Ehepaars Ahndoril, das sich hinter dem Pseudonym Lars Kepler verbirgt, kaum mehr erwarten sollte als routinierte Stangenware. Die Geschichte beginnt mit blutigen Leichenfunden: ein verstümmelter Mann am Sportplatz, seine Frau und die kleine, brutal zerstückelte Tochter in der Wohnung. Nur der Sohn der Familie überlebt. Weil der Junge kaum ansprechbar ist, zieht Kommissar Joona Linna den Hypnotiseur Erik Maria Bark hinzu. Der aber hat nach einem traumatischen Erlebnis geschworen, nie mehr zu hypnotisieren. Als er es dann doch tut, holt ihn seine Vergangenheit auf grausame Weise ein.

Obwohl vieles vorhersehbar wirkt und trotz einiger abgegriffener Sprachbilder, entwickelt sich "Der Hypnotiseur" zum kurzweiligen Krimithriller für hartgesottene Genrefans. Wolfram Koch rundet mit einer angenehmen, sonoren Stimme den soliden Gesamteindruck ab. Als Erzähler tendiert er zu einem allzu sachlichen Inventur-Tonfall, dafür erweckt er in den Dialogen die Charaktere behutsam und einfühlsam zu einem eigenständigen klanglichen Leben. Fazit: nicht gerade hypnotisierend, aber unterhaltsam.

(smv)

Kurzbeschreibung

Vor den Toren Stockholms wird an einem Sportplatz die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weiteres Familienmitglied gibt, eine Schwester, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss. Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er will, dass Bark den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhört. Bark hatte sich jedoch wegen eines traumatischen Erlebnisses geschworen, niemals mehr zu hypnotisieren. Aber es geht hier um ein Menschenleben. Es gelingt ihm schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren ...


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (2)

0.85

Re: Der Hypnotiseur

von keker am 25.02.2011

Für mich das schlechteste, was ich in den letzten Monaten gehört habe.
Abstruse, konstruierte Handlung und die beschriebenen Liebesszenen peinlich und niveaulos

4.2

Re: Der Hypnotiseur

von Hanna am 24.02.2011

Ich fand das Hörbuch hervorragend und spannend bis zum Schluss, den man so nicht unbedingt erwartet.
Wer schwedische Krimis/Thriller mag, wird dieses Buch lieben.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Wolfram Koch

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko