Jump to Navigation
Der Knacks

Roger Willemsen

Der Knacks

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Roger Willemsen

Informationen: ungekürzte Lesung, 214 Minuten, 3 CDs, 19.95 €

Verlag: tacheles!

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Roger Willemsen liest seinen großen Essay langsam, deutlich, leise, und manchmal sogar verhalten gedämpft. So sorgfältig, wie er die Sprache seines Buchs gewählt hat, mit so viel Bedacht hat er sich auch für eine Betonung entschieden, die dem was er zu sagen hat gerecht wird und über die Länge von drei CDs trägt.

Willemsen nennt das Buch eine Herzensangelegenheit und lässt viel Autobiografisches hindurch scheinen. So erfahren wir von dem Tod seines Vaters vor 40 Jahren, der den Knacks im Kinde hinterlassen hat. Doch wir alle haben diesen Knacks – irgendwo in unserem Lebenslauf. Er tritt in den unterschiedlichsten Formen auf, als Erfahrung einer Krankheit oder eines Unfalls, als berufliche Niederlage oder Scheitern einer Liebe, als Verrat oder Vernachlässigung und vor allem im Bewusstsein des Alterns, als hemmungslos sentimentale Krankheit zum Tode. Der „Knacks“ ist eine Falte: „An keinem Tag entstanden, in keiner Situation begründet“ und doch „eine Signatur der Zeit“.

Die teilweise gewaltige Sprache und die klugen philosophischen Sätzen immer mit Bedacht gewählt und gesprochen, ließen mich das Hörbuch immer wieder unterbrechen, um über das Gesagte nachzudenken. Man braucht Zeit und Ruhe für dieses nicht einfache, aber dafür sehr weise Hörbuch, das einem lange nachhängen kann.

(hein)

Kurzbeschreibung

Alle erhalten ihre Wunde. Alle scheitern, alle brechen oder werden schließlich von Erfahrungen der Niederlage und der Vereitelung, der Entsagung, wenn nicht der Resignation ereilt. Mancher erhält seinen Knacks durch einen Verlust, einen Schmerz, ein Trauma. Der Knacks, das ist der Moment, in dem das Leben die Richtung wechselt und nichts mehr ist wie zuvor. Aber mehr noch als die großen Brüche interessieren Willemsen die fast unmerklichen, namenlosen Veränderungen: die feinen Haarrisse in einer Beziehung, das Altern von Menschen, Städten, Kunstwerken, die Enttäuschung, der Verlust, die Niederlage – die unaufhaltsame Arbeit der Zeit. Ein großer literarischer Essay über die Zeit und das, was sie mit uns macht.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Roger WillemsenWeitere Hörbücher mit Roger Willemsen

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko