Jump to Navigation
Krabat. Das Original-Hörspiel zum Film

Otfried Preußler

Krabat. Das Original-Hörspiel zum Film

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Christian Redl, Daniel Brühl, David Kross

Informationen: Hörspiel, 133 Minuten, 2 CDs, 14.95 €

Verlag: Jumbo/GoyaLit

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

 Marco Kreuzpaintners Verfilmung von Otfried Preußlers „Krabat“ ist nicht nur als Literaturverfilmung, sondern auch als Film ungenügend. Das liegt vor allem daran, dass der Regisseur versucht, Preußlers ruhigen, vielschichtigen Roman an die Sehgewohnheiten und die vermeintlich kurze Aufmerksamkeitsspanne des jugendlichen Kinopublikums anzupassen. Aus den Müllerburschen machte Kreuzpaintner Kung-Fu-Mönche mit Kampfstöcken, sämtliche Geheimnisse löste er im ersten Drittel auf.

Das Hörspiel ist im Wesentlichen eine Bearbeitung der Tonspur des Films, zusammengehalten von Dietmar Mues’ mächtiger Stimme. Zwar bleiben einem die sorgfältig aufgeschminkten Schmutzflecken in David Kross’ Gesicht erspart, nicht aber Annette Focks’ Musik, die regelrecht die Gehörgänge verklebt. Die Qualität der Effekte ist hervorragend, die sprecherische Leistung der Schauspieler einwandfrei, aber was sie sagen, wirkt oft unfreiwillig komisch.

Michael Gutmann hat sich nicht an Preußlers märchenhafter Sprache orientiert. Stattdessen klingen Dialoge und Zwischentexte mal nach Vorabendserie, mal nach Sozialdoku. So ziehen die Burschen gegen Ende des Hörspiels „müde, doch voller Hoffnung auf eine eigene, selbstbestimmte Zukunft“ hinaus in den Dreißigjährigen Krieg. Und dann explodiert, weil irgendetwas explodieren muss, die Mühle.

(ed)

Kurzbeschreibung

Krabat ist 14 Jahre alt, als seine Mutter der Pest zum Opfer fällt. In den Wirren des 30-jährigen Krieges ist der Waisenjunge nun auf sich alleine gestellt. Er lebt mehr schlecht als recht vom Betteln, bis er eines Nachts einen seltsamen Traum träumt: Elf Raben blicken ihn an und eine geheimnisvolle Stimme ruft ihn in die Mühle im Koselbruch. Krabat macht sich auf, dem Ruf zu folgen und tritt bei dem Müller in eine Lehre, in der er nicht nur das Müllern lernt. Die Zeit vergeht rasch und in Tonda, dem Altgesellen, findet Krabat einen echten Freund. Doch die Mühle birgt auch ein schreckliches Geheimnis und bald schon wird Krabat vor eine schwere Entscheidung gestellt, die sein Leben verändern wird. Das Filmhörspiel verwebt die Originalstimmen der Darsteller mit Erzählerpassagen, gesprochen von Dietmar Mues. Der Film "Krabat" basiert auf dem gleichnamigen Buch von Otfried Preußler. Bei JUMBO/GoyaLiT ist auch der Original-Soundtrack zum Film erschienen.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Otfried PreußlerWeitere Hörbücher mit Christian Redl

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko